top of page
  • AutorenbildMax

Was kostet eine Hochzeitssängerin und wie finden wir die Richtige?

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Das ist ein große Frage und um Diese zu beantworten, spielen viele Faktoren eine Rolle.

Dazu sammeln wir einige Punkte, aus der sich das Honorar zusammensetzt. Wir starten mit dem Thema: Sängerin ist kein geschützter Beruf. Wirklich jede/r kann als Quereinsteiger/in mit dem Singen anfangen und sich als Hochzeitssängerin anbieten. Viele nutzen diese Plattform / Möglichkeit, um sich kreativ auszuleben und mischen sich damit unter Künstler die diesen Beruf entweder studiert haben oder ihn hauptberuflich ausüben. Dadurch entsteht ein Markt mit einer riesigen Preisspanne. Hier können wir unterteilen in:


1. Ich mache es kostenlos als Hobby und freue mich, wenn ich ein paar mal im Jahr die Gelegenheit habe Jemandem eine Freude zu machen.

2. Ich mache es neben meinem Hauptberuf, brauche keine hohen Preise zu nehmen, da ich über meinen Hauptberuf abgesichert bin.

3. Ich bin hauptberuflich Sängerin, vermarkte mich selbst und bestreite meinen Lebensunterhalt damit.

4. Hauptberufliche Sängerin über eine Agentur buchen.


Wer im Netz nach einer Hochzeitssängerin sucht, wird beinahe überschüttet mit Angeboten und Jede preist sich mit der schönsten Stimme an. Grundsätzlich solltet ihr bei der Auswahl immer auf euer Bauchgefühl hören. Eine Hobbysängerin kann euch genauso berühren wie eine studierte Sängerin und manchmal ist es auch umgekehrt, dass die gelernte Sängerin vielleicht gar nicht so gut ist oder auch viele schiefe Töne singt.


Für eine Sängerin, die nebenberuflich auf Hochzeiten singt, könnt ihr ungefähr Kosten von 250-500€ für die Trauung einplanen. Der Preis kann hier noch einmal variieren, ob die Sängerin mit Playback oder LIVE Musiker gebucht wird, ob zusätzlich Kosten für Technik oder den Anfahrtsweg nach Kilometern berechnet werden. Auch zusätzliche Kosten für individuelle Wunschlieder müssen hier berücksichtigt werden. Wenn die Sängerin zusätzlich beim Sektempfang singt, fällt das Honorar meist etwas höher aus oder die Sängerin bietet von Anfang an Pakete an.


Eine professionelle hauptberufliche Sängerin hat eine höhere Gage. Hier beginnen die Preise meist bei 450€/500€ und je nach Wünschen des Brautpaares sind hier noch oben keine Grenzen gesetzt. So kann das Honorar für Trauung und Sektempfang bei 800-1200€ oder mehr liegen. Bezahlt ihr die Hobbysängerin, zahlt ihr meist nur ihr Honorar.

Bei einer Sängerin, die ihren Lebensunterhalt damit bestreitet und selbstständig ist, steckt hinter der Gage mehr als ihr auf den ersten Blick vielleicht denkt. Kosten für die eigene Webseite, Google Werbung, Flyer, Krankenversicherung, Aufrittskleidung, Playbackkäufe, nicht zu vergessen die Steuerabgaben, Noten, technisches Equipment, Anfahrtswege u.v.m.

All das muss finanziert werden, damit die Sängerin von ihren Auftritten leben kann.

Auch hier ist dann wieder entscheidend, ob die Sängerin zusätzlich einen LIVE Musiker mitbringt, Wunschlieder einstudiert oder über den Empfang hinaus sogar das Dinner oder den Hochzeitstanz begleitet. So kann eine Ganztägige musikalische Begleitung zwischen 1500€ & 2000€ liegen.


Bucht ihr eine Sängerin über eine professionelle Agentur müsst ihr meist mit den höchsten Preisen rechnen, bekommt dafür aber eine Menge Kundensupport, Sicherheit sowie eine Auswahlmöglichkeit für verschiedene Sängerinnen aus der Agentur.

Die Ausgaben, die eine hauptberufliche Sängerin hat, fallen ebenso für die Agentur an.

Zusätzlich zahlt die Agentur für ihre Sängerinnen zudem Künstlersozialabgaben, Miete für Büroflächen, Gehälter für Mitarbeiter, fertigt Noten oder Arrangements an und hat darüber hinaus Kosten für digitale Organisationsprogramme und vieles mehr.

Für die Vermittlung der Sängerin, die vorherige Kommunikation sowie Angebots - und Rechnungstellung und Auflegen von Verträgen erhält die Agentur eine Provision.

So beginnen hier die Preise für eine Trauung etwa bei 750-850€ mit Sektempfang 1500€ oder eine ganztägige musikalische Begleitung liegt etwa bei 2000-2500€.

Bietet eine Agentur verschiedene Kombinationen aus Musikern an, kann pro Musiker mit einem Aufpreis von ca. 400-500€ gerechnet werden.


Wie ihr die richtige Sängerin oder Band für eure Hochzeit findet, hängt zum einen einmal somit von eurem Budget und dann eurem persönlichen Geschmack ab.

Leider gibt es bei Hobbysängerinnen auch schwarze Schafe, die einfach kurz vor der Hochzeit absagen, weil es keinen Vertrag als Sicherheit gibt oder die Sängerin vielleicht einen besseren Gig in Aussicht hat. Das kann euch bei einer Agentur nicht passieren, durch den Vertrag seid ihr abgesichert und die Agentur kann im Krankheitsfall der Sängerin durch die große Vernetzung für Ersatz sorgen. Alles in allem, solltet ihr euch einen Eindruck von der Agentur oder Sängerin machen und nach Hörproben fragen, damit euch die Entscheidung leichter fällt. Auch Google Rezensionen können euch verraten, wie andere Brautpaare zufrieden waren oder nicht.


Am Schluss entscheidet ihr als Brautpaar aus dem Bauch heraus, wen ihr an eurem perfekten Tag dabei haben möchtet. Wir geben euch den Tip: Spart nicht zu sehr an der Musik.

Die gesangliche oder musikalische Begleitung während die Braut einläuft, die Lieder nach dem Ja Wort, dem Auszug oder Hochzeitstanz werden euch und euren Gästen für immer in Erinnerung bleiben und die Erinnerungen sollten wunderschön und ohne schiefe Töne sein.












2.555 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page